Bedeutende Vordenker

Im Laufe der uns bekannten Geschichte haben sich immer wieder einzelne Persönlichkeiten mit ganz besonderen Ideen hervorgewagt, deren Bedeutung sowohl bahnbrechend als auch wegweisend sind – nach wie vor. Trotzdem geraten sie schnell wieder in Vergessenheit, werden nicht richtig verstanden, oder gehen mit der Zeit einfach in der Menge einer gewissen „Informationsflut“ unter. Daher soll mit der hier folgenden Darstellung auf ihren besonderen Stellenwert hingewiesen werden.

Diese Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Völlständigkeit, sie hat mehr einen exemplarischen Charakter.

Hermes Trismegistos (der dreifach Gesegnete)

Er lässt sich zeitlich kaum Einordnen, da ihm verschiedene Inkarnation zugeschrieben werden. Gleichzeitig wird er mit mythologischen, biblischen und göttlichen Figuren assoziiert…

  • Chiquetet Arlich Vomalites (zur Zeit von Atlantis)
  • Aton (altägyptische Gottheit)
  • Thot, der Schreiber (Figur der ägyptischen Mythologie)
  • Henoch (biblische Gestalt aus dem Altes Testament)
  • Hermes, der Götterbote (Schutzgott in der griechischen Mythologie)
  • Merkurius Termaximus (Römisches Reich)

Begründer und Motor der Hermetik.

Anaximander (610 v.Chr. – 547 v. Chr.)

Griechischer Philosoph, Astronom und Astrophysiker.

Er verfasste eine Arbeit über den Urgrund der Welt, der Urstoff namens „Apeiron“.

Anaximenes (585 v. Chr. – 528 v. Chr.)

Griechischer Philosoph, Astronom und Vorsokratiker.

Er verfasste eine Arbeit über den Urgrund der Welt, den er beim Element „Luft“ sah.

Pythagoras (582 v. Chr. – 497 v. Chr.)

Griechischer Universalgelehrter, Mathematiker, Philosoph und Priester.

Er ist der Begründer der Heiligen Geometrie wie man sie heute kennt.

Empedokles (495 v. Chr. – 435 v. Chr.)

Griechischer Philosoph, Naturforscher, medizinischer Schriftsteller, Politiker, Redner und Dichter.

Durch ihn erlebte die klassische Elementelehre die stärkste Verbreitung im 5. Jahrhundert v. Chr.

Aristoteles (384 v. Chr. – 322 v. Chr.)

Griechischer Philosoph und Naturforscher.

Er war einer der einflussreichsten Philosophen und Naturforscher der Geschichte und erweiterte das klassischen Modell der 4-Elemente-Theorie.

Johannes Kepler (27.12.1571 – 15.11.1630)

Deutscher Naturphilosoph, Mathematiker, Astronom, Astrologe, Optiker und evangelischer Theologe.

Er entdeckte einen direkten Zusammenhang zwischen der Harmonik und den Planetenbewegungen und entwickelte daraus die bis heute bekannten Keplerschen Gesetze.

René Descartes (31.03.1596 – 11.02.1650)

Französischer Philosoph, Mathematiker und Naturwissenschaftler.

Auf ihn und seinen Namen geht die Bezeichnung des „Kartesischen“ Koordinatensystems zurück.

Johann Daniel Titius (1729-1796)

Ein deutscher Gelehrter, der sich unter anderem mit Astronomie befasste.

Er entdeckte einen mathematischen Zusammenhang, mit dem sich der Abstand der Planeten um die Sonne errechnen lässt.

Dr. William Horatio Bates (27.12.1860 – 10.06.1931)

Amerikanischer Mediziner und Augenarzt.

Er entwickelte eine Therapie (Bates Methode) zur Regeneration des scharfen Sehens, so dass man auf eine Brille verzichten kann.

Viktor Schauberger (30.06.1885 – 25.09.1958)

Österreischicher Förster, Konsulent, Erfinder und Naturforscher.

Er ist der Erfinder von Holzschwemmanlagen. Kein Forscher hat vor ihm das Wesen des Wassers so detailliert erforscht und erfassen können wie er.

Hans Jenny (16.08.1904 – 23.06.1972)

Schweizer Arzt, Lehrer, Maler und Naturforscher.

Er ist der Begründer der Kymatik (Visualisierung von Klängen und Schallwellen)

Burkhard Christian Ludwig Alexander Heim (09.02.1925 – 14.01.2001)

Deutscher Physiker.

Er entwickelte das physikalische Modell eines 12-dimensionalen Universums das (zum ersten Mal) den Anforderungen der „einheitlichen Feldtheorie“ genügt.

Viktor Grebennikov (23.04.1927 – 10.04.2011)

Russischer Naturforscher, Entomologe (Insektenkunde) und Schriftsteller.

Er entdeckte eine Levitationskraft an den Flügeln bestimmer Käferarten, die durch Vibration ausgelöst wird.

Dr. Geerd Ryke Hamer (17.05.1935 – 02.07.2017)

Deutscher Mediziner und Internist.

Er ist der Begründer der „Neuen Medizin“, auch „Germanische Heilkunde“ genannt.